DAS WARS - EISSEGELN.DE MACHT DICHT

  Liebe Eissegelfreunde, alles hat einmal ein Ende, so auch eissegeln.de. Zum 31.12.2015 ist Schluß - nach 20 Jahren. Ich bedanke mich bei allen die eissegeln.de immer die Treue gehalten haben. Lob und Kritik gleichermaßen haben mich angespornt, es war spannend, ermüdend, lustig, streßig, traurig, nervend, anstrengend, überraschend und noch vieles mehr, in jedem Fall möchte ich es nicht missen. Seit 1996 ist die deutschsprachige Webseite zum Eissegeln nun online und hat euch Eissegler begleitet. Wenn die Temperaturen nach unten gingen, dann gingen die Zugriffszahlen nach oben. Das war schon eine eindeutige Korrelation. In den vielen Jahren hat sich mehrfach das Layout und das inhaltliche Angebot geändert, um immer am Puls der Zeit zu sein. Doch nun sind durch den unaufhaltsamen Siegeszug von Smartphone und Tablet vollkommen neue Anforderungen gewachsen, die mit einer Webseite wie eissegeln.de nicht mehr zu bedienen sind. Die Integration mit Social Media ist unumgänglich und der Zeitaufwand zu groß, statische und mobile Angebote redaktionell zu bearbeiten und manuell einzufügen. Außerdem haben sich viele Menschen um das Eissegeln herum mittlerweile mit dem Internet angefreundet und ein gezieltes Angebot ist nicht mehr nötig, z.B. weiß wohl jeder, wie er an gute Wetterdaten kommt, oder eine Webcam am XXY-See. Alles was mit dem weitreichenden Begriff "Media Entertainment" versehen werden kann, findet sich in den Videoportalen und Social Media und es ist sehr mühsam und zeitaufwendig, das für die Webseite aufzubereiten. Auch die großen Eisyachten (12er, 15er usw.) sind eigenständig im Web vertreten und brauchen hier keinen Bereich mehr.
Doch was nun? Wie bleiben die deutschen Eissegler vernetzt?
Zunächst mal Entwarnung ... oder Drohung, je nachdem: Ich bin ja nicht weg. Zunächst mal ist da die europäische Webseite der IDNIYRA. Dort habe ich schon den technischen Schritt zum mobilen DNer vollzogen. Webseite, Smartphones und Tablets sind verknüpft. Genau diesen Weg wird es auch für die deutschen DNer geben, mit einer modernen auf mobile Geräte angepaßten Webseite und Facebook Integration. Die Webseite wird natürlich ein Pinbord mit Newsmeldungen haben, die dann aber auch auf Facebook gepostet werden. Wer möchte, kann sich die Pinbord News auf sein Handy schicken lassen. Der ganze Unterhaltungssektor ist dann überall im Netz und ihr seid ja schon groß, ihr werdet das finden. So ist der Plan und hoffentlich klappt das bis spätestens zum 1. Januar. Vielleicht nicht sofort alles, aber nach und nach. Die neue Webseite wird dann eine Plattform nur noch für Infos für die deutsche DN Flotte sein und demzufolge auch mit einer neuen Adresse zu erreichen - dngermany.de



EISSEGELN.DE ist vorbei - es geht weiter mit DNGERMANY.DE



Godie


 
 

DN GERMANY